2. berlinweite Qualifizierungsreihe Moscheeführer*innen und Dialogbeauftragte

Nach dem erfolgreichen Start 2019 in Spandau mit der Ausbildung von Moscheeführer*innen und Dialogbeauftragten aus 5 Spandauer Moscheen und einem gemeinsamen Tag der offenen Moscheen hat kiez-einander nun schon zum zweiten Mal nach 2020 auch berlinweit die Qualifizierungsreihe „Moscheeführer*innen und Dialogbeauftragte“ angeboten.

Die Qualifizierungsreihe besteht aus 4 Workshops, die auf Grund von Corona zum Teil in den digitalen Raum verlegt wurden, und beinhaltet folgende Themen:

  1. Einstieg und Sensibilisierung
  2. Moscheeführungssimulation in der Praxis
  3. Interreligiöser Ansatz
  4. Die Vermittlung grundlegender Informationen zur Gemeinde und zum Islam
  5. Umgang mit kritischen Fragen

In den interaktiven Workshops lernen die Teilnehmenden nicht nur die selbstständige Durchführung einer Moscheeführung. Sie üben auch das Sprechen vor Gruppen und lernen, die wichtigsten Informationen zur eigenen Gemeinde und der eigenen Religion zu vermitteln und mit schwierigen Fragen umzugehen. Die Qualifizierungsreihe fördert neben inhaltlichen Kompetenzen auch ein selbstbewusstes Präsentieren und Sprechen vor Gruppen. So können die Teilnehmenden nicht nur Moscheeführungen anbieten und so den Austausch mit Besucher*innen und Partner*innen fördern. Als Dialogbeauftragte können sie ihre Moschee in Netzwerken und auf Veranstaltungen vertreten und so gemeinsames Handeln im sozialen Nahraum fördern.